Netti in der Springstunde

Hey Leute, jetzt muss ich euch mal wieder was erzählen. Meine vierbeinigen Kumpels hier im Reitstall sind ja wahre Akrobaten. Hatte ich doch gestern bei der Springstunde zu gesehen und mir ist schon vom Zusehen alleine ganz schwindelig geworden. Ich wusste gar nicht, dass die Pferde in Serfaus soooo springen können!!! Sogar unsere Sunny hat sich todesmutig über die Stangen geschmissen! Und gelernt habe ich auch noch so einiges bei der Reitstunde.

 

Zuerst haben sich alle aufgewärmt. Zuerst im Schritt, später sind sie dann angetrabt. Um Pferd und Reiter auf die Hindernisse vor zu bereiten sind sie über am Boden liegende Stangen getrabt .... Trabstangen heißen die, hab‘ ich gelernt. Ha, ha, hat sich Sunny tollpatschig angestellt, die ist ständig über die Stangen gestolpert. Claudia hat mich dann aber gleich getadelt, weil ich Sunny ausgelacht habe. Sunny hat ja die viel kürzeren Beine als die Haflinger und macht daher auch kürzere Schritte. Also ist das viel, viel schwerer für Sie. Als Claudia dann die Abstände zwischen den Stangen kleiner gemacht hat und für Sunny passend gemacht hat, hat’s dann ja auch toll geklappt ... hm, ich mit meinen kurzen Stummelbeinchen würd‘ ja wohl eher Mikado-Stäbchen brauchen!

 

Dann ist Claudia mit ganz komischen Dingern gekommen. Eine Stange und an jedem Ende war ein Metallkreuz, somit konnte man die Stange entweder auf den Boden, auf halbe Höhe oder ganz oben auf die Kreuze platzieren. „Cavaletti“ hat sie diese Dinger genannt. Da haben die Pferde schon ganz ordentlich die Beine heben müssen, als sie darüber getrabt sind.

  • springreiten_darrehof_serfaus.jpg
  • springreiten_darrehof_serfaus1.jpg
  • springreiten_darrehof_serfaus2.jpg

Aber dann wurd’s rasant. Nach den ersten Runden im Galopp kamen dann die ersten Sprünge. Zuerst noch ganz gemütlich im Trab angeritten. Claudia hat zwischen den beiden Hindernisständern zwei Stangen so eingehängt, dass sie wie ein Kreuz ausgesehen haben. Somit war der Sprung in der Mitte nicht so hoch. Vor dem Sprung hatte sie noch eine Stange auf dem Boden gelegt. Sie erklärte mir, dadurch finden die Pferde leichter den Punkt für den richtigen Absprung, dass sie nicht zu früh abspringen und somit ja viel weiter hüpfen müssen, und ganz doof ist, wenn sie zu knapp vor dem Sprung losspringen, weil da ist dann ja viel zu wenig Platz, um die Beine über den Sprung zu bekommen.

 

Nachdem alle Pferde drei, vier Mal über das kleine Kreuzchen gehüpft sind, waren sie fertig aufgewärmt und sie konnten einen richtigen Parcours springen. Da lernte ich auch noch, dass es verschiedene Arten von Sprüngen gibt. In dem Parcours waren Steilsprünge und Oxer verbaut. Der Oxer hat ganz besonders gruselig ausgesehen. Das sieht aus wie zwei kleine Sprünge ganz dicht aneinander gebaut. Also müssen die Pferde sowohl hoch als auch weit springen.

Ach ja, hätte ich bloß ein bisschen längere Beinchen .... dann könnte ich vielleicht auch so toll springen wie meine großen Freunde!

Rodeln in Serfaus | © TVB Serfaus-Fiss-Ladis – Andreas Kirschner

Winterwunder

Angebote

im Winter

 

Ansehen

Gut Darrehof Serfaus | Familienurlaub

Frühsommerhits

Angebote

im Frühsommer

 

Ansehen

Gut Darrehof | Ausreiten in Serfaus

Sommerspecials

Angebote

im Sommer

 

Ansehen

Gut Darrehof | Ausreiten in Serfaus

Herbsthighlights

Angebote

im Herbst

 

Ansehen

Mehr Vorteile?

» Unsere Angebote

ALS NATURHOTEL LEGEN WIR WERT AUF NACHHALTIGKEIT

ERLEBBARE QUALITÄT

WIR VERWENDEN NUR HOCHWERTIGE, REGIONALE & UMWELTFREUNDLICHE MATERIALIEN.

AM BODEN BLEIBEN

ALL UNSERE LEBENSMITTEL STAMMEN VON UNSEREM BIOHOF & DEN BAUERN AUS DER REGION.

NATUR PFLEGEN

DIE NATUR IST UNSER WICHTIGSTES GUT. DESHALB GEHEN WIR RESPEKTVOLL MIT TIER & UMWELT UM.

FREUDE WEITERGEBEN

WIR ZEIGEN IHNEN & IHRER FAMILIE GERNE UNSEREN BETRIEB & DIE UMLIEGENDE LANDSCHAFT.

SAISONAL LEBEN

JEDE JAHRESZEIT HAT IHRE VORZÜGE. DAHER LEBEN WIR IM RHYTHMUS MIT DER NATUR UM UNSEREN HOF.

Nettis Erlebnisblog:

Ein kleines Pferd sucht Abenteuer

netti

NETTI STELLT SICH VOR

Hallo liebe Freunde vom Darrehof, darf ich mich vorstellen, ich bin die Netti, und ich werde euch in nächster Zeit immer wieder lustige, spannende und interessante Geschichten vom Darrehof und aus der Region Serfaus-Fiss-Ladis erzählen.

>> zum Netti-Blog

Badewetter in Serfaus

Netti nutzt den heißen Sommertag und geht schwimmen.

>> zum Blogeintrag

Winterwandern mit Netti

Netti probiert das erste Mal eine Schneeschuhwanderung aus.

>> zum Blogeintrag

logo darrehof neg

 

Familie Greiter

Dorfbahnstraße 50

6534 Serfaus in Tirol

 

+43 5476 6226

www.darrehof.at

austria

Cookie image
Wir verwenden Cookies
Damit die Website fehlerfrei läuft verwenden wir kleine 'Kekse'. Einige dieser Cookies sind unbedingt notwendig, andere erlauben uns anonymisierte Nutzerstatistiken abzurufen. Detaillierte Informationen stehen in unserer Datenschutzerklärung.
Ich erlaube Cookies für folgende Zwecke:
Speichern