Urlaub in Tirol & Hotel Garni in Serfaus - Naturhotel Feriengut Darrehof

1a_darrehof_winter.jpg
2_darrehof_winter.jpg
3_darrehof_winter.jpg
4_darrehof_winter.jpg
5_darrehof_winter.jpg
6_darrehof_winter.jpg
Darrehof Logo

360 Grad Panorama Online Buchen

Die Komperdell Alpe in Serfaus

Milch, Butter und Käse aus regionaler Produktion ...
Tagwache – heißt es bereits um 2.45 Uhr auf der Alpe Komperdell für alle Bediensteten. Um 3.00 Uhr müssen alle, ob Staller, Hirte, Beisenner oder Senner zum Melken der Kühe im Stall bereit stehen. Rund 200 Kühe weiden jeden Sommer auf 2.000 Meter Seehöhe. Das gibt natürlich Arbeit. Gut zwei Stunden werden dazu benötigt.

Nach einem schnellen Frühstück geht es um 6.00 Uhr mit den verschiedenen Aufgabenbereichen weiter. 3 Hirten treiben die Kühe auf die verschiedenen Weiden. Im Juni und Anfang Juli werden die unteren Wiesen beweidet und danach werden die Tiere immer weiter nach oben auf die höher gelegenen Almflächen getrieben. Die Hirten bleiben tagsüber bei den Tieren und sorgen dafür, dass kein Vieh einen Fluchtversuch startet.

Aber auch in der Alpe wird nicht gefaulenzt. Die Staller sorgen dafür, dass am Abend die Kühe wieder in einen sauberen Stall zurück kehren können. Die Senner sind mit der Produktion von Butter und Käse beschäftigt. Über den Sommer kommt eine Menge von 2.500 kg Butter und 25.000 kg Käse zusammen. Es werden zwei Käsesorten produziert. Der Almkäse hat eine Reifezeit von 6 Wochen, wohingegen der Bergkäse (eine Hartkäsesorte) 3 Monate benötigt.

Um 18.30 Uhr werden die Kühe wieder zurück Richtung Stall getrieben. Es ist faszinierend, wie schnell jede Kuh den ihr zugewiesenen Platz im Stall findet. Nochmals werden die Kühe gemolken. Jeder Melkvorgang wird penibel aufgezeichnet und jeder Bauer bekommt dann genau den Anteil an Milch, Butter und Käse, welchen ihre Tiere abliefern.

Nach einem kräftigen Abendessen herrscht in der Alpe Komperdell um 22.00 Uhr Nachtruhe, bevor knapp 5 Stunden später der Wecker schon wieder klingelt – und das an 7 Tagen in der Woche.

Heute ist in Serfaus Almabtrieb. Wenn während des Alpsommers keine Kuh verunglückt, was zum Glück die Regel ist auf der Alpe Komperdell, werden die Kühe dazu festlich geschmückt. Die schönste und stärkste Kuh erhält dabei den Stechstaffel mit einem Spiegel. Die Kuh, die am meisten Milch abgeliefert hat, trägt den Milchstaffel. Jeder Landwirt ist stolz, einen solchen Staffel an seinen Stall heften zu können. Nach dem Abtrieb muss natürlich ausgiebig gefeiert werden. Das Leben und Arbeiten auf der Alm ist kein „Zuckerschlecken“. Jeden Tag sind die Verantwortlichen bis zu 20 Stunden auf den Beinen um für regionale, frische und hochwertige Lebensmittel zu garantieren.

Für alle, die sich mit diesem Thema mehr befassen möchten, gibt es währen den Sommermonaten eine interessante Sennereiführung auf der Alpe Komperdell.

komperdell05.jpgkomperdell08.jpgkomperdell09.jpg

Das ganze Jahr hindurch super Angebote