Urlaub in Tirol & Hotel Garni in Serfaus - Naturhotel Feriengut Darrehof

1_familiywinter_darrehof_serfaus.jpg
1a_darrehof_winter.jpg
2_darrehof_winter.jpg
2_familiywinter_darrehof_serfaus.jpg
3_darrehof_winter.jpg
4_darrehof_winter.jpg
5_darrehof_winter.jpg
6_darrehof_winter.jpg
Darrehof Logo

360 Grad Panorama Online Buchen

Netti und Flocke bewachen das Familienparadies

Betriebsferien ... Leute ich sag’s euch, im September zwei Wochen das Hotel geschlossen und bei herrlichstem Herbstwetter Ferien in Serfaus machen ... das hat jetzt wirklich etwas von Urlaub. Wenn, ja wenn da nicht unser Chef selber in Urlaub gefahren wäre, und wer muss auf all unsere Tiere auf dem Darrehof aufpassen ... ja, die Flocke natürlich - unsere Hofkatze! Und gar keine Frage, selbstverständlich habe ich ihr geholfen.

Also los ab auf den Hügel. Unser Familienparadies ist auch in unseren Ferien bevölkert. Als erstes haben uns Emma und Charly begrüßt. Esel und Pony haben die Herrschaft über den Spielplatz an sich gerissen. Wo ansonsten die Kinder herum toben, lassen sich’s die beiden gut gehen. Es hat nicht lange gedauert, da sind Mecki und Mucki, unsere beiden Zwergziegen lauthals schreiend an den Zaun gesprungen. Endlich wieder Besucher, da könnte ja der eine oder andere Leckerbissen abfallen. Das Leben als Streicheltier ist schon hart und schwer!

Etwas unwillig bin ich dann Flocke zu den Lamas gefolgt. Ich mag diese hochnäsigen Vierbeiner nicht ... sie haben mich zwar noch nie angespuckt, aber sie schauen immer so doof, da bin ich mir nie ganz sicher, was gerade in deren Kopf vor geht. War ich erleichtert, dass sie ganz weit weg auf der Wiese gestanden sind. Flocke hat schnell mal durchgezählt, ja, alle noch da ... und dann ganz, ganz schnell weiter.

Eine Station hatten wir noch ... meine Lieblings-Schafe Wolli, Molli und Dolli ... die haben sich mal gefreut, als sie uns gesehen haben. Die haben ihr zu Hause ganz in der letzten Ecke unseres Familienparadieses. Da verirrt sich nur selten jemand hin. Dabei hat man dort so eine herrliche Aussicht auf die Tiroler Berge, und es ist so friedlich und ruhig.

Flocke und ich haben uns bei den Schafen noch gemütlich in die Wiese gesetzt und etwas die Seele baumeln lassen, bevor es wieder zurück zum Dienst ging. Es mussten auch noch die Hasen und die Tiere im Reitstall durchgezählt werden, immerhin trägt Flocke ja die Verantwortung, und diese Aufgabe nimmt sie sehr ernst. Also machten wir uns auf den Weg zurück. Oben auf dem Hügel angekommen musste Flocke sich aber kurz ausruhen ... „einmal schnell den Bauch zur Sonne strecken“ meinte sie ... hm, dann dauerte es nicht lange, und sie hat tief und fest geschlafen ... oh Mann, ich kann das nur zu gut verstehen ... „Verantwortung kann ja soooo anstrengend sein“ ... seufzte ich und schlief neben ihr ein ...
huegl02.jpghuegl09.jpghuegl10.jpg

Das ganze Jahr hindurch super Angebote