Urlaub in Tirol & Hotel Garni in Serfaus - Naturhotel Feriengut Darrehof

1_familiywinter_darrehof_serfaus.jpg
1a_darrehof_winter.jpg
2_darrehof_winter.jpg
2_familiywinter_darrehof_serfaus.jpg
3_darrehof_winter.jpg
4_darrehof_winter.jpg
5_darrehof_winter.jpg
6_darrehof_winter.jpg
Darrehof Logo

360 Grad Panorama Online Buchen

Das richtige Verhalten in der Sauna

Nach einem sportlichen Tag auf der Skipiste in Serfaus-Fiss-Ladis tut im Hotel Darrehof ein Saunabesuch besonders gut. Doch damit dieser auch zum richtigen Urlaubsgenuss wird, sollten ein paar einfache Regeln befolgt werden. Gerade in der Sauna ist rücksichtsvolles Verhalten geboten. Nur ein friedliches Miteinander unter allen Saunagästen gewährleistet eine angenehme Atmosphäre der Entspannung. Beim Saunabaden sollte die Befolgung von ein paar Umgangsformen eine Selbstverständlichkeit sein. 

Die Sauna und der Saunabereich gilt generell als textilfreie Zone. Dies bedeutet, Badebekleidung in jeder Form ist hier deplatziert. Außerhalb der Sauna ist es üblich, sich leicht bedeckt mit Handtuch oder Bademantel zu bewegen.

Vor einem Saunabesuch sollte geduscht werden. Denn auf unserer Haut sitzen Keime. Danach bitte gut abtrocknen. Üblicherweise werden Badeschuhe vor der Sauna ausgezogen, seitlich neben die Tür gestellt und nicht in die Sauna mitgenommen. Wie überall, gehört auch in der Sauna Höflichkeit dazu. Ein freundlicher Gruß beim Betreten der Kabine und rasches Schließen der Tür sollten selbstverständlich sein. Wenn wenig Betrieb ist, können Sie sich gerne legen und eine ganze Saunabank für sich beanspruchen. Wenn allerdings das Besucheraufkommen hoch ist, ist Rücksicht gefragt. Es ist unhöflich, wenn Sie den Platz für drei Personen beanspruchen, während andere Gäste sich zusammenkauern müssen.

Die Sauna grundsätzlich trocken betreten. Das eigene Handtuch muss ausreichend groß sein, um vollständig darauf liegen oder sitzen zu können. Es wird ausgebreitet, damit der eigene Schweiß ausschließlich auf das eigene Handtuch tropfen kann und selbstverständlich nicht auf das Holz oder andere Saunabesucher.
Heftiges Abstreifen und Abschütteln von Schweiß oder Abbürsten ist zu vermeiden. Sauna-Handtücher anderer Saunabesucher sind zu respektieren. Beim „hochklettern“ auf eine höhere Saunabank sind fremde Sauna Handtücher nicht zu verwenden.

Nur Ruhe fördert die Entspannung:

  • Ruhig sitzen oder liegen
  • nicht unnötig den Platz wechseln
  • nicht laut sprechen, Gespräche möglichst vollständig vermeiden
  • vermeidbare Geräusche unterlassen
  • kein Kaugummi kauen
  • kein kurzes Verlassen der Sauna
  • Verlassen der Sauna ruhig und schweigend


Während der Aufguss-Zeremonie wird die Sauna nicht verlassen. Zunächst, wenn möglich, etwas tiefer auf eine untere Bank ausweichen. Nur bei echten gesundheitlichen Problemen ist ein vorzeitiges Verlassen in Ordnung.

Intensive Zärtlichkeiten gehören nicht in eine öffentliche Sauna. Bitte unterlassen Sie Maniküre, Pediküre, Rasieren, Epilieren, Haare färben usw. Bitte keine Cremen, Gesichtsmasken, Honig oder Salze in der Saunaanlage verwenden. Der gesamte Saunabereich ist Nichtraucherzone, alkoholische Getränke sind verboten. Da der Saunabereich ein Ort der Ruhe und Entspannung ist, möchten wir unsere Gäste bitten, Ihre Handys auszuschalten oder besser gar nicht mit in den Saunabereich bringen und keine Fotos zu machen.

sauna01.jpgsauna02.jpgsauna03.jpg

 

Das ganze Jahr hindurch super Angebote