Urlaub in Tirol & Hotel Garni in Serfaus - Naturhotel Feriengut Darrehof

1a_darrehof_winter.jpg
2_darrehof_winter.jpg
3_darrehof_winter.jpg
4_darrehof_winter.jpg
5_darrehof_winter.jpg
6_darrehof_winter.jpg
Darrehof Logo

360 Grad Panorama Online Buchen

Netti, das beste Kutschpferd in Serfaus

So Leute, was war das für ein traumhafter Bergsommer! Und dieser Herbst erst, jetzt verstehe ich die Zweibeiner wenn sie vom goldenen Herbst sprechen. Die Fernsicht, das Licht, die Farben in den Tiroler Bergen ... für mich eine der schönsten Zeiten im Jahr ... neben dem Frühling, dem Sommer und dem Winter! Ein einziger Wehrmutstropfen ist dabei, der Darrehof, unser Hotel in Serfaus, macht jetzt Pause, bis im Dezember die Gäste in den Winterurlaub kommen. Somit ist es für dieses Jahr vorbei mit den vielen lustigen Kindern und auch den großen Reitern bei uns im Reitstall.

Aber unsere Haflinger sind ja schon wieder groß am Pläne schmieden. Bald ist ja schon wieder Zeit für die winterlichen Kutschenfahrten und da müssen sie so richtig fit sein. Also wird schon jetzt trainiert. Die schön verzierten traditionellen Kummetgeschirre werden ausgepackt und ab geht’s vor die Kutsche. Unsere Winterkutschen sind ganz was Besonderes. Wenn genug Schnee liegt, kann man die Räder hochklappen und die Kutsche senkt sich auf die Kufen und wird zum Schlitten.

Das muss doch ein traumhaftes Gefühl sein, dampfend und schnaubend durch die zauberhafte Serfauser Winterlandschaft zu laufen und dahinter gleitet der Schlitten über den Schnee, gefüllt mit gut gelaunten Zweibeinern.

Das will ich auch machen – dachte ich mir vor ein paar Tagen! Also los im gestreckten Galopp zur Lotte. Lotte ist unsere Expertin in Sachen Kutsche, kein anderes Pferd in Serfaus macht den Job schon so lange wie sie. Ganz euphorisch und hibbelig erzählte ich ihr von meinen Plänen ... und was hat die gute Lotte gemacht ... sie hat mich einfach ausgelacht! „Ach liebe Netti“, hat sie gemeint, „wie stellst du dir das vor. Unsere Winterkutsche ist doch viel zu schwer für dich, mit den Menschen noch darauf, dann den steilen Berg hoch ... da braucht es schon zwei starke Pferde, die gut zusammen arbeiten und auf einander schauen. Da kann nicht ein Pferd alleine die Kutsche ziehen und dabei auch noch auf dich aufpassen, damit du nicht unter die Räder kommst!“ ... „Bitte Lotte, ich kann das, ich bin ganz toll gewachsen im letzten Jahr“, schluchzte ich verzweifelt. Da hatte Lotte doch Mitleid mit mir: „Okay, wenn du unbedingt willst, kannst du ja wenigsten das Kummet anprobieren“ ... Ja, ja, ja ... ich werd’s ihr zeigen, dass ich das auch kann .... dachte ich, bis ich das Kummet an hatte und mit meinen kurzen Stummelbeinchen den Boden nicht berührte ... uijeh, uijeh, da war der Katzenjammer groß ... wird wohl doch nichts mit meiner Berufung zum eleganten Kutschenpferd.
kutsche02.jpgkutsche03.jpgkutsche04.jpg

Das ganze Jahr hindurch super Angebote