Urlaub in Tirol & Hotel Garni in Serfaus - Naturhotel Feriengut Darrehof

1_darrehof_sommer.jpg
2_darrehof_sommer.jpg
3_darrehof_sommer.jpg
4_darrehof_sommer.jpg
5_gut_darrehof.jpg
6_darrehof_sommer.jpg
7_darrehof_sommer.jpg
8_darrehof_sommer.jpg
9_darrehof_sommer.jpg
Darrehof Logo

360 Grad Panorama Online Buchen

Der Masnerexpress im Skigebiet Serfaus

Auch als Nicht-Skifahrer in den Genuss hochalpiner Winterwelten zu gelangen und in der Skihütte Masner oder nebenan im einzigartigen Monte Mare Restaurant zu speisen ... dies ermöglicht in Serfaus der Masnerexpress. Fünf Mal pro Woche führt die Fahrt vom Lazid zur Skihütte Masner und bietet bis zu 17 Personen Platz.

Mit der Lazidbahn erreicht man bequem den Treffpunkt der Tour auf einer Seehöhe von 2.351 Meter. Dort wartet bereits der neun Tonnen schwere umgebaute Pistenbully.

Eine eigens angefertigte Kabine eröffnet jeden Passagier ganz neue Perspektiven. Jeder kann in Fahrtrichtung sitzen und für den besonderen Genuss des schönen Wetters garantiert das großzügige Dachfenster der Pistenraupe.

Es ist schon beeindruckend, mit welcher Kraft sich das Pistengefährt durch die Schneemassen arbeitet. Natürlich ruckelt es da schon ordentlich an den Passagieren, doch durch die mit Gurten ausgestatteten bequemen Sitzen fühlt sich jeder Fahrgast sicher.

Natürlich ist auf dem Weg ins Masnergebiet auch noch Zeit für Sightseeing. An der Pezidbahn wird Rast gemacht und die Gondelbahn bringt uns auf 2.770 Meter Seehöhe hinauf zur Aussichtsplattform P1. Dort eröffnet einem dein atemberaubender Ausblick auf die Bergwelt der Samnaungruppe und der Ötztaler Alpen. Auch beeindruckend ist die Nähe zu dem mächtigen Furgler mit seinen 3.004 Meter Seehöhe, der als Hausberg der Serfauser gilt. Bei guter Fernsicht erstrahlt sogar die Zugspitze in ihrem Glanz.

Nach diesem Ausflug in die weitere Umgebung und die Talfahrt mit der Pezidbahns setzt der Masnerexpress seinen Weg ins Masnergebiet fort. Mit seinen 490 Pferdestärken zieht er seine Spur durch das tief verschneite Laustal. Ein Winter Wonderland aus dem Bilderbuch. Viele Gäste können sich noch erinnern, dass noch vor einigen Jahren das Masner nur mit einem Schlepplift zu erreichen war. Die Fahrt mit dem Lift dauerte damals 20 Minuten und oft war es bitterkalt. Erst 2007 wurde die Arrezjochbahn eröffnet und im Jahr 2011 wurde der Minderslift durch die heutige Masnerkopfbahn ersetzt.

Es ist schon ein besonderes Highlight dieses besondere Plätzchen Erde zu erreichen, ohne dabei die Ski anschnallen zu müssen – der pure Luxus! Besonders für Urlauber, die nicht mehr allzu sicher auf den Brettern stehen, ist dieses Angebot optimal.
masner01.jpgmasner04.jpgmasner05.jpg

 

Das ganze Jahr hindurch super Angebote